• Rapid Fitting0
  • Rapid Fitting
  • Rapid Fitting2
  • Rapid Fitting3
  • Rapid Fitting4
  • Rapid Fitting5
  • Rapid Fitting6
  • Rapid Fitting7
  • Rapid Fitting8
  • Rapid Fitting9

Rapid Fitting

Ein innovatives Produktsystem zur Rohrendenbearbeitung

 

Der stetig wachsende Markt von temporären, projektbezogenen Anlagen in der Industrie sowie von mobilen Einrichtungen auf dem Bau, in der Landwirtschaft oder für Veranstaltungen ist einer der Märkte, welcher gezielt mit der Innovation bedient werden muss. Des weiteren steigt der Bedarf an Rohrleitungen für aggressive Medien. So werden hoch temperierte oder unter Hochdruck stehende Fluids immer öfter in der Industrie benötigt, was ein zuverlässiges, langlebiges Rohrleitungssystem, zu dem auch Verbindungselemente wie Fittings gehören, notwendig macht. Der Markt im Bereich Brandschutz ist ein sich stetig entwickelnder Markt, der sich auf komplexe und auch auf flexible Anlagen anpassen muss. Die Bedürfnisse dieses Marktes sind anspruchsvoll und bedürfen ständiger Neuentwicklung, um beispielsweise unter minimalen Platzbedingungen Feuerschutzanlagen montieren zu können.

Bei unserem Produkt „Rapid Fitting“ handelt es sich um ein handgeführtes Werkzeug zur rotationssymmetrischen Montagevorbereitung von Stahlrohren mit einem Außendurchmesser von 12 bis 45mm. Dieses findet in verschiedenen Rohrverarbeitenden industriellen Branchen seinen Einsatz. Es besteht aus mehreren Komponenten. Zum einem, aus der von RMBT gefertigten Universalmessergruppe zur Montagevorbereitung sowie einer Rollierbaugruppe zum aufbringen einer Rifflung. Dank des innovativen Fittingsystems lassen sich Rohre auch auf kleinsten Raum an Ort und Stelle schnell verbinden. Die Antriebsquelle ist hier ein Zukaufteil.

Der qualitative Anspruch des Produktes "Rapid Fitting“ ist sehr hoch, da es bei der Erstellung von Systemfittings zur schnellen Rohrverbindung auf Präzision ankommt. Um das Bearbeitungsspektrung der Rohrdurchmesser und des Vorschubes vergrößern zu können,ist für die Zukunft die Ergänzung eines größeren Gehäuseblockes geplant.

Zusammenbau
Niederzugprisma Niederzugprisma und Prismenverstellspindel mit Hebel wurden zum zentrisch spannen des jeweiligen Rohres integriert. Sie ist für alle Rohrdurchmesser geeignet.
Antrieb
Antrieb
Als Antrieb dient ein Handelsüblicher Geradeschleifer mit 1.200W, 2.459U/min. Und stufenloser Drehzahlenregelung.
Auflagenprisma
Auflagenprisma
Zur Befestigung des Werkstückes(Rohr) dient ein auswechselbares Auflagenprisma.
Griff
Trage/Haltegriff
Zum bequemen Transport.
Hebel ObereSpanneinheit
Hebel
Die Prismenverstellspindel mit Hebel wurde zum zentrisch spannen des jeweiligen Rohres integriert. Sie ist für alle Rohrdurchmesser geeignet.
Korpus
Gehäuseblock
Im Gehäuseblock befinden sich Zahnräder und Wellen zum Antrieb und zur Untersetzung auf die Werkzeugspindel - alternativ kann die Antriebseinheit auch 90° verdreht angebracht werden- bei Platzmangel im Einsatz. Bei Bedarf ist der Hub durch Anpassung des Gehäuseblockes verlängerbar.
Sterngriff
Sterngriff
Mittels Sterngriff wird die Werkzeugsaufnahme bis zu einem Hub von 15mm verschoben.
Universalmessergruppe
Universalmessergruppe
Als Werkzeugträger wurde jeweils ein Grundhalter für 4 Formschneidemesser vorgesehen Die Schneidemesser sind so beschaffen, dass der Rohrzylinder, die Fase und die Planfläche in einem Zug bearbeitet werden können.
Werkstueck Rohr
Werkstück/Rohr
Das Handgerät eignet sich zur Bearbeitung von Rohrenden von 12-45mm.
Universalmessergruppe Ecplo
Werkzeugträger
Vier Werkzeugträger werden auf dem Universalmesserträger befestigt an denen wiederum je 2 Schneidplatten angebracht sind. Diese Schneidemesser sind so beschaffen, dass der Rohrzylinder, die Fase und die Planfläche in einem Zug bearbeitet werden können
Werkzeugspindel
Die Aufnahme – oder Werkzeugspindel
kann mittels Sterngriff in ihrer Lage verschoben werden (Hub ca. =15mm) Sie dient ebenfalls als Vorschubeinheit zur Bearbeitung von Rohrenden.
  • Zusammenbau
    Niederzugprisma Niederzugprisma und Prismenverstellspindel mit Hebel wurden zum zentrisch spannen des jeweiligen Rohres integriert. Sie ist für alle Rohrdurchmesser geeignet.
  • Antrieb
    Antrieb
    Als Antrieb dient ein Handelsüblicher Geradeschleifer mit 1.200W, 2.459U/min. Und stufenloser Drehzahlenregelung.
  • Auflagenprisma
    Auflagenprisma
    Zur Befestigung des Werkstückes(Rohr) dient ein auswechselbares Auflagenprisma.
  • Griff
    Trage/Haltegriff
    Zum bequemen Transport.
  • Hebel ObereSpanneinheit
    Hebel
    Die Prismenverstellspindel mit Hebel wurde zum zentrisch spannen des jeweiligen Rohres integriert. Sie ist für alle Rohrdurchmesser geeignet.
  • Korpus
    Gehäuseblock
    Im Gehäuseblock befinden sich Zahnräder und Wellen zum Antrieb und zur Untersetzung auf die Werkzeugspindel - alternativ kann die Antriebseinheit auch 90° verdreht angebracht werden- bei Platzmangel im Einsatz. Bei Bedarf ist der Hub durch Anpassung des Gehäuseblockes verlängerbar.
  • Sterngriff
    Sterngriff
    Mittels Sterngriff wird die Werkzeugsaufnahme bis zu einem Hub von 15mm verschoben.
  • Universalmessergruppe
    Universalmessergruppe
    Als Werkzeugträger wurde jeweils ein Grundhalter für 4 Formschneidemesser vorgesehen Die Schneidemesser sind so beschaffen, dass der Rohrzylinder, die Fase und die Planfläche in einem Zug bearbeitet werden können.
  • Werkstueck Rohr
    Werkstück/Rohr
    Das Handgerät eignet sich zur Bearbeitung von Rohrenden von 12-45mm.
  • Universalmessergruppe Ecplo
    Werkzeugträger
    Vier Werkzeugträger werden auf dem Universalmesserträger befestigt an denen wiederum je 2 Schneidplatten angebracht sind. Diese Schneidemesser sind so beschaffen, dass der Rohrzylinder, die Fase und die Planfläche in einem Zug bearbeitet werden können
  • Werkzeugspindel
    Die Aufnahme – oder Werkzeugspindel
    kann mittels Sterngriff in ihrer Lage verschoben werden (Hub ca. =15mm) Sie dient ebenfalls als Vorschubeinheit zur Bearbeitung von Rohrenden.


    Universalmessergruppe


    Die Schneidemesser sind so beschaffen, dass der Rohrzylinder, die Fase und die Planfläche in einem Zug bearbeitet werden können.

    Als Werkzeugträger wurde jeweils ein Grundhalter für vier Formschneidemesser vorgesehen. Diese Messerhalter lassen sich auf dem Träger verstellen, so dass ein größerer Rohrdurchmesser bearbeitet werden kann.